Australien

Australischer Kaffee besteht ausschließlich aus Arabica-Bohnen der Bourbon-Varietät, zeichnet sich aber durch eine sehr gute Qualität aus. Er ist weich und mild im Geschmack, nur leicht bitter und ungewöhnlich Koffeinarm.

Brasilien

Diese geschmacklich abgerundete Sorte erfüllt nicht allerhöchste Ansprüche. Der Duft ist nicht besonders ausgeprägt und der Kaffee hat kaum Würze. Das Aroma ist weich, lieblich, ausgewogen. Brasilianischer Kaffee wird hauptsächlich für Mischungen verwendet.

Direkt im Shop bestellen

Burundi

Der überwiegende Anteil des Kaffees aus Burundi besteht aus Arabica-Bohnen. Die Kaffeebäume werden in Höhenlagen über 1200 Metern kultiviert. Der dort geerntete Kaffee zeichnet sich durch eine gehaltvolle Säure und ein sehr vollmundiges Aroma aus.

Dominikanische Republik

Die beste Anbauregion liegt im Südwesten, in Barahona, andere feine Sorten kommen aus Juncalito und Ocoa. Die Kaffees, die auch als Santo Domingo bezeichnet werden, sind mild und vollmundig im Geschmack mit feiner Säure und angenehmem Aroma.

Direkt im Shop bestellen

El Salvador

Ein ausgewogener, milder Kaffee. Der Körper dieses Kaffees ist nicht sehr voll und seine Säure ist gering. Eine exzellente und mildwürzige Ausnahme bildet die Pacamara Bohne, eine Kreuzung zwischen Maras und Maragogype.

Guatemala

Ein reiches Aroma und viel Körper zeichnen diesen oft exquisiten Kaffee aus. Die harmonische Milde mit leichter Würze macht ihn sehr angenehm und bekömmlich. Ein herausragendes Anbaugebiet ist Antigua und die Anbaugebiete um den Attitlansee. Hier besticht neben dem vollmundigen Geschmack noch eine elegante Bitternote. Auch Kaffees aus dem Distrikt Cobán sind hervorragend.

Direkt im Shop bestellen

Hawaii

Der exzellente Südseekaffe hat seinen gehaltvollen, schönen, fruchtigen Körper, aber nicht viel Säure. Leichte süße Nussnoten heben den lieblichen Geschmack. Die beste Sorte heißt Kona und ist pur kaum zu bekommen. Man sagt das die Kaffeepflanze nirgends so ideale Wachstumsbedingungen hat wie auf Hawaii.

Direkt im Shop bestellen

Honduras

Der sehr kräftige Duft verspricht oft mehr als der Geschmack hält. Schwache Säure aber harmonisch milder Gesamteindruck.

Direkt im Shop bestellen

Jamaika

Der König unter den besten Kaffees der Welt - und auch der teuerste von allen. Er wächst in Höhenlagen zwischen 500 und 1600 Metern. Die handverlesenen Bohnen sind gleichmäßig voll und kräftig. Unvergleichlich das Aroma, leicht süßlich mit zarter Würze. Seine komplexe Fülle verträgt eine höhere Dosierung. Er bleibt lange im Gaumen und befriedigt höchst Ansprüche.

Direkt im Shop bestellen

Jemen

Das zartduftige, feine Aroma des Jemen Mokkas ist sehr vielfältig. Es setzt sich zusammen aus einem gehaltvollen Körper, edler Säure und leichten Bitternoten, die auch an dunkle Schokolade erinnern.

Kenia

Dieser Kaffee hat in den letzten Jahren an Qualität eingebüßt, gehört in Afrika aber immer noch zur Spitze. Viel Körpervolumen und Kraft, fruchtig etwas herb, mit erdigen Untertönen. Die Würze ist stark, trotzdem bleibt die Balance gewahrt.

Direkt im Shop bestellen

Kuba

Der beste kubanische Kaffee ist der Turquino oder Extra Turquino. Der Kaffee ist rein im Geschmack, hat eine angenehme, nicht zu kräftige Fülle und besitzt weniger Würze als viele andere mittelamerikanische Kaffees, weil er in tieferen Lagen angebaut wird.

Direkt im Shop bestellen

Nicaragua

Dieser weltberühmte Andenkaffee vereint in sich alle Eigenschaften die ein exzellenter Hochländer haben sollte, reiches, rundes, ausgewogenes Aroma mit leicht süßlichen Nussanklängen, ein kräftiger Körper, die Würze spürbar und doch fein.

Direkt im Shop bestellen

Peru

Bis zu 98 % des peruanischen Kaffees werden in Waldgebieten kultiviert, und zwar größtenteils von Kleinbauern. Er zeichnet sich durch einen milden Körper und eine ausgewogene, erlesene Würze aus.

Direkt im Shop bestellen

Puerto Rico

Kaffee aus Puerto Rico gehört zu den Spitzenkaffees. Aus den Kaffees sticht besonders der Yauco Selecto hervor. Er ist fruchtig, mit kräftigem Aroma und hat eine sanfte Säure welche ihn überhaupt nicht bitter erscheinen lässt.

Sambia

Eine Rarität für den Liebhaber des kräftigen Kaffees. Eine klare, unaufdringliche Säure sowie ein Nachgeschmack, der an Zartbitter-Schokolade erinnert.

Tansaia

Ein mittelmäßig bis guter Kaffee, der viel zum mischen benutzt wird. Er hat weniger Würze als der kenianische Nachbar, schmeckt fruchtig, süßlich. Die besten Bohnen kommen aus der Gegend von Moshi am Kilimandscharo. Sie haben einen verführerischen Duft.

Direkt im Shop bestellen

Uganda

Die besten Bohnen werden im Nordosten, entlang der kenianischen Grenze, rund um Bugisu und den Mount Elgon angebaut und sind im Januar oder Februar exportfertig. Der Kaffee zeichnet sich durch ein vollmundiges, gehaltvolles. Aroma und eine sehr ausgewogene Würze aus.

Direkt im Shop bestellen

Äthiopien

Im Geburtsland der Kaffeepflanze wird auch heute noch ein besonderes Gewächs gezüchtet. Die Hochlandbohne hat zwar nur wenig Körper, überzeugt jedoch mit feinem Duft und einem dezenten Aroma, mit elegant austarierter Würze, die mitunter auch scharf wird. Die berühmteste Sorte heißt Harrar und wirkt manchmal spritzig und wild auf der Zunge.

 

Direkt im Shop bestellen 

Bolivien

Bolivischer Kaffee wird in Höhen von 180 bis 670 Metern angebaut. Geschmacklich gehört dieser Kaffee nicht zu den Spitzenqualitäten, außerdem hat er einen Hang zur Bitterkeit

Costa Rica

Viele halten ihn für einen der besten Kaffees der Welt. Schon der intensive Duft kündigt ein rassiges Aroma und viel Körper an. Die Säure ist ausgeprägt aber nicht dominant, der feine reine Geschmack harmonisch. Neben besten Qualitäten aus dem Landesinneren kommen auch viele minderwertige Sorten auf den Markt.

Direkt im Shop bestellen

Ecuador

Eine Bohne mit wenig Körper, die für Mischungen verwendet wird. Der Duft ist intensiv, die Säure mittelmäßig, der Geschmack mild und ausgewogen mit feiner Bitternote.

Galapagosinsel

Dieser Kaffee besteht aus reinen Arabica-Bohnen, welche sich durch ein gehaltvolles Aroma und eine dezente Säure auszeichnen. Er gehört zu den Spitzenkaffees seiner Region.

Haiti

Haitianischer Kaffee wird in Japan mit Jamaikanischen Blue Mountain Kaffee gemischt, um diesen zu strecken. Kaffee aus Haiti zeichnet sich durch einen kraftvollen Körper und ein ausdrucksvolles Aroma aus. Trotz ausgeprägter, bisweilen feiner Säure ist er weich im Geschmack.

Indien

Indonesischer Kaffee zeichnet sich durch einen kraftvollen Körper, mit einer schweren schokoladigen Fülle. Ein Kaffee der Spitzenklasse der durch weitere Sorten aus Java und Sumatra ergänzt wird.

Direkt im Shop bestellen

Indonesien

Indonesischer Kaffee zeichnet sich durch einen kraftvollen Körper, mit einer schweren schokoladigen Fülle. Ein Kaffee der Spitzenklasse der durch weitere Sorten aus Java und Sumatra ergänzt wird.

Direkt im Shop bestellen 

Java

Die im torpischen Idealklima gereifte Javabohne, voll, rund, reich und schön. Der Geschmack geht leicht ins süßliche, weswegen man die Bohne gern mit dem herben Jemen Mokka mischt. Kann einer der besten Kaffees der Welt sein, aber unter der Flagge Java segeln auch viele andere zweitklassige Sorten und Blends.

Kamerun

Der beste Kaffee kommt aus Bamileke und Bamoun im Nordwesten Kameruns. In Qualität und Charakter konnte er sich bis vor einigen Jahren durchaus mit Kaffee aus Südamerika messen. Auch Riesenbohnen und Perlbohnen werden in kleinen Mengen produziert. Der Kaffee ist vollmundig im Geschmack.

Kolumbien

Dieser weltberühmte Andenkaffee vereint in sich alle Eigenschaften die ein exzellenter Hochländer haben sollte, reiches, rundes, ausgewogenes Aroma mit leicht süßlichen Nussanklängen, ein kräftiger Körper, die Würze spürbar und doch fein.

Direkt im Shop bestellen

Mexiko

Der Kaffee zeigt viel Temperament. Schon der Duft ist würzig - forsch, der Körper hat Kraft und die Würze ist gut zu spüren. Der Geschmack ist rassig, leicht herb und eine Spur sandig. Nicht sehr nachhaltig aber harmonisch ausgewogen. Die besten Sorten sind Chiapas, Coatepec, Oaxaca und Pluma. Sehr mild leicht und harmonisch sind die Riesenbohnen Maragogype.

Direkt im Shop bestellen

Panama

Der beste kubanische Kaffee ist der Turquino oder Extra Turquino. Der Kaffee ist rein im Geschmack, hat eine angenehme, nicht zu kräftige Fülle und besitzt weniger Würze als viele andere mittelamerikanische Kaffees, weil er in tieferen Lagen angebaut wird.

Papua Neuguinea

Der Kaffee zeigt viel Temperament. Schon der Duft ist würzig - forsch, der Körper hat Kraft und die Würze ist gut zu spüren. Der Geschmack ist rassig, leicht herb und eine Spur sandig. Nicht sehr nachhaltig aber harmonisch ausgewogen. Die besten Sorten sind Chiapas, Coatepec, Oaxaca und Pluma. Sehr mild leicht und harmonisch sind die Riesenbohnen Maragogype.

Direkt im Shop bestellen

Ruanda

In Äquatornähe wachsen die Kaffeebäume sehr schnell. Daher zeigt die Bohne einen vollen, fast fetten Körper, aber nur wenig Säure, das ergibt einen runden, weichen Geschmack. Ein bekömmlicher aber kein aufregender Kaffee.

Direkt im Shop bestellen

St. Helena

Dieser Kaffee wird rein biologisch angebaut und es kommen keine Maschinen zum Einsatz, nicht einmal Traktoren. Er zeichnet sich durch einen mittleren Körper, eine ausgewogene Säure sowie eine leichte Süße aus.

Sumatra

Betörender Duft. Der Körper ist nicht ganz so voll und üppig wie beim Java. Das ausgeprägte feinsäuerliche Aroma erhält ein elegantes Profil durch die leichten Bitternoten. Manchmal etwas unausgeglichen. Vielseitig verwendbar, als Espressoröstung oder in der Mischung.

Direkt im Shop bestellen

Venezuela

Venezolanischer Kaffee ist unverwechselbar im Geschmack: angenehm fruchtig, leicht und fein mit auffallen wenig Würze. Dadurch eignet er sich sowohl für Mischungen wie auch als sortenreiner Kaffee.